Fastenzeit und Pilgerweg

Fasten-Pilger-Weg - Sehns&uuml;chte suchen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-sulgen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>783</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Die Fastenzeit beginnt jeweils am Aschermittwoch (17. Februar 2021) und endet in der Nacht zu Ostersonntag (4. April 2021).
Wir leben in einer Zeit, die so viel durcheinanderwirbelt und so manchen Verzicht von uns fordert. Und jetzt noch fasten? «Worauf soll ich denn jetzt noch verzichten?», wird sich da vielleicht die eine oder andere fragen.
Dabei geht es beim Fasten nicht um Verzicht. Fasten ist keine Diät, sondern eine Übung in Konzentration. So berichtet es uns die Bibel in vielen Beispielen. Die altisraelitischen Richter fasteten vor wichtigen Entscheidungen, Elia vor seiner Gottesbegehung und Jesus vor seinem öffentlichen Wirken.
Worauf möchten Sie sich in den nächsten Wochen konzentrieren? Wie möchten Sie eigentlich wirklich leben?
Thomas Hölscher beschreibt in «andere zeiten» das Magazin zum Kirchenjahr 1/2021, was er sich schon mal vorgenommen hatte: täglich einen Brief an den Menschen schreiben, der ihm morgens als erstes in den Sinn gekommen ist, oder an jedem Abend ein Märchen laut vorlesen und andere Interessierte dazu einladen.
Wir laden Sie ein, an jedem Abend gegen 19.00 Uhr in besonderer Weise aneinander zu denken. Vielleicht finden Sie dazu auch ein Ritual, das für Sie persönlich gut passt.
Oder Sie kommen zum Fasten-Pilger-Weg am Kirchenzentrum in Kradolf. Wir sollen ja keine grossen Reisen machen. Warum nicht in der Fastenzeit auf einen kleinen Pilgerweg gehen, der vor der Haustür liegt. An verschiedenen Stationen können wir unseren Gedanken nachgehen und Impulse empfangen. Die Impulse wechseln wöchentlich.
Für dieses Jahr gilt:
Sie pilgern mit Abstand am besten. id und ub