Unser Umgang mit dem Corona-Virus, Stand: 17. März 2020

So schützen wir uns vor dem Coronavirus<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-sulgen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>714</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Die Evangelische Kirchgemeinde Sulgen-Kradolf hält sich an die Sicherheits- und Gesundheitsanordnungen von Bund, Kanton sowie Kantonalkirche und anerbietet sich bei den Politischen Gemeinden und der Schule für Hilfe bei der Umsetzung von Massnahmen. Gottesdienste können ab sofort nicht mehr mit Publikum durchgeführt werden. Gemäss Bundesrat Alain Berset gibt es für kirchliche Veranstaltungen lediglich die Ausnahme von Abdankungen. Es wird geprüft, in welcher Form gottesdienstliche und seelsorgerliche Ersatz-Angebote online im Internet oder per Post eingerichtet werden können.

Folgende kirchlichen Veranstaltungen und Dienste dürfen nicht mehr stattfinden:
  • Gottesdienste mit Ausnahme von Abdankungen im Kreis der Trauerfamilie unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften. Die Kirchen bleiben geöffnet.
  • Kirchenkaffees, Suppenzmittage, Fastensuppe
  • Glaubenskurse, Bistro-Abende, Männer- und Frauentreff sowie andere erwachsenbildnerische Kurse und Veranstaltungen
  • Religions- und Konfirmandenunterricht
  • Proben des Jugendchors Schilfrohr und des Kirchenchors
  • Kinder- und Jugend-Gottesdienste (inkl. Projekte) und die Gruppenstunden des Kiwi sowie Fiire mit de Chline
  • Kirchgemeindeversammlung vom 25. März 2020, sie wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, bitte die Versammlungsunterlagen aufbewahren!
  • Seniorennachmittage und Seniorenreisen
  • Krankenbesuche und Besuche im Altersheim durch das Pfarrteam
  • Veranstaltungen der Hauskreise

Das Sekretariat bleibt zu Bürozeiten besetzt (täglich 8 bis 11 Uhr)
Auskünfte und Kontakte:
Walter Berger, Kirchgemeindepräsident oder
Daniela Scherrer

Stand, 17. März 2020, 11.00 Uhr.

Wir werden die Massnahmen der gegenwärtigen Gefährdungssituation anpassen.