Warum Weihnachtspäckchen aus der Schweiz?

<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-sulgen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>27</div><div class='bid' style='display:none;'>91</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>

Jedes Jahr beschenken Zehntausende Menschen aus der Schweiz Kinder und Erwachsene in Osteuropa, die in Armut oder sehr schwierigen Lebenssituationen leben. Auch unsere Kirchgemeinde beteiligt sich wieder an der «Aktion Weihnachtspäckli», weil sie eine Möglichkeit schafft, sich praktisch und konkret für benachteiligte Menschen zu engagieren.
Viele kinderreiche Familien, Alleinerziehende oder auch Betagte können sich kaum Hygieneartikel,
Schreibwaren oder Spielsachen für ihre Kinder leisten, weil das Geld nur für das Nötigste reicht. Für sie ist das Päckli ein wertvolles Geschenk, das punktuell hilft. Aber es berührt die Beschenkten auch, dass Menschen in der Schweiz an sie denken und sie unterstützen. In der Regel werden die
Weihnachtspäckli im Rahmen von Hilfsprojekten verteilt, die das ganze Jahr hindurch laufen. Dadurch bleibt der Kontakt zu den beschenkten Menschen auch über Weihnachten hinaus bestehen.

Ab sofort bis zum 24. November sammelt die Evangelische Kirchgemeinde Sulgen-Kradolf wieder Päckchen für notleidende Kinder oder Erwachsene in Osteuropa. Einzelne Sach- oder Geldspenden sind auch erwünscht.

Die fertigen Päckchen können von Montag bis Freitag von 8 bis 11 Uhr im Sekretariat, Kirchstrasse 21, in Sulgen abgegeben werden oder im Anschluss an die Gottesdienste (5., 12. und 19. November) im Kirchenzentrum Kradolf.
Die genauen Packvorschriften können dem untenstehenden Flyer entnommen werden.

Wem es zu aufwändig ist, ein ganzes Päckchen nach genauen Vorschriften zu packen, der darf gerne auch einzelne Sachspenden wie Lebensmittel, Pflegeartikel, Strickwaren (Socken, Mützen oder Handschuhe), Schreibwaren oder kleinere Spielsachen abgeben oder die Aktion mit einer Geldspende unterstützen, mit der dann Waren zur Ergänzung der Päckchen gekauft werden.
Ein Freiwilligenteam wird am Mittwoch, den 22.11., von 14.00 bis 16.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Sulgen Päckchen annehmen und ausserdem aus den eingegangenen und dazugekauften Waren weitere Päckchen packen. Gerne wird den Spendern dann auch eine Tasse Kaffee und ein Stück selbstgebackener Kuchen offeriert. ms